viadee Blog – News, Trends & Erfahrungsberichte

In unserem Blog finden Sie Fachartikel, Success-Stories, News, Messeberichte und vieles mehr... vor allem aber hoffentlich wertvolle Informationen, die Ihnen in Ihrem konkreten Projekt und in Ihrem Business weiterhelfen. Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder lassen Sie einen Kommentar unter einem Blogbeitrag da.

Alles unter (Versions)Kontrolle: Die neue Git-Integration in mateo 3.7.6

Donnerstag, 5.8.2021

mateo-testautomatisierung-versionskontrolle-git-integration-2

Wer schon einmal versucht hat, Informationen über Version oder Autor in einen Dateinamen einzubinden, weiß, zu welchen Auswüchsen dies führen kann. Auch ein Verlust von nur lokal gespeicherten Dateien kann schmerzhaft werden. Mit der Integration der bewährten Versionsverwaltung von Git in mateo 3.7.6 gehören diese Probleme der Vergangenheit an.

Immer wissen, welche version läuft: Git in der mateo-Weboberfläche

Bei der täglichen Arbeit mit mateo können sich in kürzester Zeit viele Script-Dateien ansammeln. Auch wenn der Datei-Explorer in der mateo-Weboberfläche vieles einfacher macht: Sobald mehrere Versionen einer Datei im Umlauf sind, auf die eventuell auch noch mehrere Nutzer:innen zugreifen, wird die Situation schnell unbeherrschbar.

Dafür bekommt mateo nun das wohl bekannteste Gegenmittel verabreicht: die Versionskontrolle mit Git. Ab sofort ist es mühelos möglich, Script-Verzeichnisse in mateo einzubinden, die sich in einem lokalen oder remote Git-Repository befinden. Informationen über den aktuell geladenen Git-Commit sind jederzeit auf der Weboberfläche einsehbar.

mateo-Weboberfläche im Git-Modus mit geöffnetem mit Git-Panel-Fenster

Nutzer:innen, die nur lesend zugreifen, werden keine besonderen Kenntnisse über Git abverlangt. Es ist nicht einmal notwendig, die mateo-Weboberfläche zu verlassen. Ein Klick auf den gelben "Synchronisieren"-Button genügt, um mateo auf den aktuellen Stand des Git-Repository zu bringen. Die Bedienung erfolgt vollständig über die mateo-Weboberfläche.

Auch der letzte Git-Commit, mit dem eine bestimmte Datei verändert wurde, kann jederzeit angezeigt werden.

Mouseover über Git-Symbol neben Dateinamen gibt Informationen über den letzten diese Datei betreffenden Git-Commit. Das rote Badge am Git-Symbo im Footer deutet auf Änderungen im remote Git-Repository hin.

Mit einem Klick auf dem neuesten Stand

Treten Änderungen am aktuell geladenen Git-Branch ein, macht mateo direkt durch ein rotes Badge am Git-Symbol im Footer (siehe obigen Screenshot) darauf aufmerksam. Auch dann genügt ein Mausklick auf den "Synchronisieren"-Button, um den aktuellen Stand direkt herunterzuladen. Sollten lokale Änderungen der Synchronisation im Weg stehen, ermöglicht der rote "Reset"-Button ein Zurücksetzen der lokalen Dateien auf den Stand des zuletzt synchronisierten Git-Commits.

Geöffnetes Git-Panel-Fenster, das über das Vorhandensein eines neuen Commits im remote Git-Repository informiert und es mit Klick auf den Synchronisier-Button erlaubt, den lokalen Stand auf diesen neuesten Git-Commit zu aktualisieren.

Git-befehle Direkt anwenden

Wer anstelle der beiden abstrahierenden Buttons "Synchronisieren" und "Reset" lieber mit den dahinterstehenden Git-Befehlen direkt arbeiten möchte, kommt ebenfalls auf seine Kosten: Buttons mit den erweiterten Optionen "Clone", "Pull", "Checkout Branch", "Hard-Reset" und "Delete"  lassen sich jederzeit anzeigen.

Auch schreibender Zugriff auf das Git-Repository ist möglich. Da der Script-Ordner nunmehr Teil eines auf dem lokalen System vorhandenen Klons des Remote-Git-Repository ist, kann zu diesem Zweck jeder gängige Git-Client genutzt werden.

 

mateo 3.7.6 bringt noch mehr neues

Die Git-Integration ist nur eine von vielen Neuerungen in mateo. Seien es die automatische Vervollständigung bei der Erstellung neuer Script-Dateien, aussagekräftigere Benachrichtigungen in der Weboberfläche oder die Ausgabe bunter Logs auf der Konsole: mateo 3.7.6 macht die Automatisierung einfacher. Ein Blick in das Changelog und ein Update lohnen sich.

Sind Sie an einer Vorführung von interessiert? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Jetzt Informationen  anfordern!

 


Changelog

# 3.7.6 (26.07.2021)

Git Integration

  • Scripts/Repositories/KeePass files may stem from a Git repository as set in git.properties
  • A special Git panel in the bottom-right-hand corner displays information about the commit currently checked out
  • The Git panel contains buttons to invoke simplified Git operations: to synchronize the locally checked repository with a remote repository and to reset the local state to the state of the commit currently checked out
  • The Git panel contains buttons to invoke real Git operations: clone, pull, checkout, clean, reset
  • Information on the most recent commit concerning a given file is displayed on mouseover next to each file in script explorer and repository overview
mateoScript:
  • Steps can now be described in mateo repositories. The markdown notation can be used.
  • File names of included repositories may contain spaces if the path is enclosed in quotes.
Commands:
  • Within a 'for-loop', the current iteration can be queried using 'index' storage variable.
New Frontend:
  • The new frontend is now the default frontend
  • A note is displayed in the header as long as repositories are being loaded
  • A message is now displayed if the configured script directory is empty
  • An error message is now displayed if the configured script or repository folder is not available
  • There is now a switch to migrate the xlsx files to the current template before migrating from xlsx format to mateo script.
  • As long as repositories are being read in, a note is displayed in the header
  • The repository description is now displayed directly in the table of repositories and can be shown or hidden as needed.
  • When moving files or folders, subfolders of the current directory are now displayed as auto-completion
  • Now, besides '.xlsm' and '.mateo' files, '.mrepo' files can also be created in script explorer
  • Remote instance: New option to overwrite existing files when uploading a file.
Console/Log:
  • The log level of each log line can be colorized in console
  • When started from console, the final test result can be colorized in console
  • Logging will be more detailed if problems occur during license check, esp. connection problems
Miscellaneous
  • The directory "Repository" is now available by default in a new installation (instead of being created at runtime the first time a repository is created)
  • The new default directory "Repository" contains sample repository scripts
Bugfixes:
  • mateoScript: Keyboard keys are now resolved correctly
  • mateoScript: Parameters in mateo repositories are now resolved correctly if they are inside a string
  • Changes to constants in repositories are now correctly saved
  • Command 'executeApplicationWin' will now fail if the given application could not be found or started

Von der Test- zur Prozessautomatisierung

Das ehemalige viadee Testframework (vTF) hat sich weiterentwickelt. Um dem Leistungsumfang des gewachsenen Produktportfolios gerecht zu werden, erscheint es unter neuem Namen. Erfahren Sie mehr über Testautomatisierung und das Testen von Weboberflächen mit mateo core und robotergesteuerte Prozessautomatisierung mit mateo rpa.


zurück zur Blogübersicht

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Keinen Beitrag verpassen – viadee Blog abonnieren

Jetzt Blog abonnieren!

Kommentare

Martin Kubicki

Martin Kubicki

Martin Kubicki ist seit 2018 Berater bei der viadee. Er ist Lead Developer der Testautomatisierungs- und RPA-Suite mateo. Neben der agilen Softwareentwicklung mit den Schwerpunkten Java und Vue.js fallen die Anforderungsanalyse und die technische Unterstützung bei der Testautomatisierung im Kundenkontext in seinen Aufgabenbereich.