Unsere Lösungen,
ob Start-Up oder etabliertes Unternehmen

Business Process Management

Java

Testautomatisierung

Agile Methoden

Mobile- und Weblösungen

Business-Intelligence

vivir

IT-Sicherheit

Künstliche Intelligenz

viadee Themen

In unserem Blog finden Sie Fachartikel, Success-Stories, News, Messeberichte und vieles mehr... vor allem aber hoffentlich wertvolle Informationen, die Ihnen in Ihrem konkreten Projekt und in Ihrem Business weiterhelfen. Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Bitte benutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter den Blogbeiträgen.

Von automatisierten Softwaretests zu Robotic Process Automation

26.03.18 13:58

Das viadee Testframework im Einsatz bei den RheinLand Versicherungen. Eine Erfolgsgeschichte!

Automatisierte Softwaretests bei den Rheinland Versicherungen


Ausgangssituation

Die RheinLand Versicherungsgruppe mit Sitz in Neuss ist eines der wenigen familiengeführten Versicherungsunternehmen in Deutschland. Der mittelständisch aufgestellte Versicherer, gegründet 1880, beschäftigt am Konzernstandort rund 750 Mitarbeiter. Die Gruppe betreibt unter den Marken RheinLand Versicherungen, Rhion Versicherungen und Credit Life International ihr Geschäft.

Das Produktportfolio richtet sich an Privat- und Gewerbekunden, die über den eigenen Außendienst, unabhängige Makler und Vermittler sowie Kooperationspartner aus Finanzwelt und Handel angesprochen werden. Im Geschäftsjahr 2016 verbuchte die RheinLand Versicherungsgruppe Beitragseinnahmen in Höhe von rund 478 Mio. Euro. Ein Beispiel für die Innovationsstärke der RheinLand ist die betriebliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung (bAU), die als „Vorsorgeprodukt des Jahres 2017“ mit dem Branchenpreis Goldener Bulle ausgezeichnet worden ist.

Bei der RheinLand werden verschiedene Softwaresysteme zur Bearbeitung von Geschäftsvorfällen eingesetzt. Die Anwendungslandschaft ist historisch gewachsen, über die Jahre sind viele unterschiedliche Technologien eingesetzt worden: Die Anwendungslandschaft reicht vom Großrechner über Standard-Kaufsoftware bis hin zu modernen mehrschichtigen Applikationen auf Java-Basis mit einer Weboberfläche im Browser. Die Weiterentwicklung der Applikationen wird zu großen Teilen durch die unternehmenseigene Anwendungsentwicklung durchgeführt. Um die Softwarequalität sicherzustellen, wird diese in verschiedenen Stufen ausgiebig getestet. Verantwortlich dafür ist die Abteilung IT-Koordination. Hier werden fachliche Vorgaben an die Anwendungen erstellt, die nach der Umsetzung an dieser Stelle auch überprüft werden. Die Mitarbeiter hier schlagen also die Brücke zwischen den Fachabteilungen auf der einen und der IT auf der anderen Seite.

Aufgabenstellung

Beim Testen werden nicht nur die funktionalen Anforderungen berücksichtigt. Als Versicherer, der mit personenbezogenen Daten umgeht, hat die RheinLand naturgemäß sehr hohe Ansprüche an die Datensicherheit, was Einfluss auf die Testverfahren, die Testmethodik und die Testinfrastruktur hat.

Eine besondere Rolle spielen automatisierte Testfälle. Nur mit ihnen kann bei wiederholten Regressionstests eine gleichbleibende Testqualität sichergestellt werden. Um die IT-Koordinatoren bei der Qualitätssicherung in die Lage zu versetzen, automatisierte Testfälle zu erstellen, umzusetzen und auszuführen, wird ein Werkzeug gesucht, das alle Bedürfnisse der genannten Parteien erfüllt. Die Anforderungen an das Werkzeug sind vielfältig: Der Vielfalt der Anwendungen muss Rechnung getragen werden. Das Tool muss kompatibel sein zu den unterschiedlichen Technologien, auf denen die Anwendungen basieren.

Mehr noch, auch zukünftig im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung der RheinLand geplante Anwendungen sollen automatisiert getestet werden können. Dabei spielen insbesondere mobile Technologien wie iOS, Android, HTML 5 oder Mischformen eine Rolle.

Die Testfallerstellung muss für die IT-Koordinatoren komfortabel möglich und von der darunterliegenden Technologie weitgehend abstrahierbar sein. So sollen die Mitarbeiter in die Lage versetzt werden, Testfälle selbstständig zu erstellen, ohne sich intensiv mit den Technologien der Fach-Applikationen auseinandersetzen zu müssen.

Weiterhin soll das Werkzeug nicht nur einzelne Applikationen testen können, sondern alle Anwendungen entlang eines Geschäftsprozesses ganzheitlich in den Test miteinbeziehen. Nur so kann eine angemessene End-to-End-Qualität von kompletten Abläufen erreicht werden.

Abschließend sollen auch die Anforderungen der Betriebsabteilung erfüllt werden: Die Lösung soll einfach zu installieren und zu warten sein, sich problemlos in die Thin-Client-Strategie der RheinLand einfügen und sparsam beim Ressourcenverbrauch sein.

viadee Testframework: vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch eine offene Architektur

Automatisierte Softwaretests mit dem viadee Testframework (vTF)

Die Lösung

Nach intensiven Prüfungen hat sich die RheinLand für das viadee Testframework (vTF) entschieden. Im Rahmen eines Proof of Concept wurde das viadee Testframework dabei von verschiedenen Anwendern der RheinLand auf Herz und Nieren geprüft.

Das viadee Testframework basiert auf einer Reihe von Open Source Werkzeugen, die jedes für sich einen speziellen Anwendungsfall im Rahmen des automatisierten Testens abdecken. So stecken unter der Haube des vTF kleine Helfer für das Testen von Weboberflächen, mobilen Anwendungen, aber auch nativen Windows-Oberflächen, Datenbankwerten oder Web-Services.

Der Benutzer merkt von den unterschiedlichen Merkmalen und Bedienphilosophien dieser Tools nichts. Ihm wird eine komfortable Benutzeroberfläche im Browser angeboten, über die er das vTF bedienen und konfigurieren kann. Die Testfallerstellung selbst erfolgt meist in Excel, das im Unternehmen vorhanden ist und den Testfallerstellern einen hohen Bedienkomfort bietet. Das Konzept der viadee hat die RheinLand überzeugt.

buchen

Das viadee Testframework ist seit Anfang 2016 im produktiven Einsatz. Zunächst wurden die Regressionstests verschiedener Anwendungen des Innen- und Außendienstes mit Hilfe des vTF automatisiert. Die viadee begleitet die RheinLand durch Schulungen und leistet Hilfestellung bei komplexen Fragestellungen. Mittlerweile sind die Testmitarbeiter der RheinLand zu echten vTF-Experten geworden und haben ein Kompetenzcenter, bestehend aus fünf Mitarbeitern, gegründet. Im gleichen Maße wie die Routine bei der Nutzung des vTF nahm auch die Begeisterung der Tester über die Leistungsfähigkeit und den Bedienkomfort des vTF zu.

Ausblick

Die nächsten Erweiterungen des vTF sind gemeinsam mit der RheinLand schon geplant. So entwickelt die viadee das vTF aktuell zu einem RPATool weiter. RPA bedeutet „Robotic Process Automation“. Das vTF wird in den nächsten Ausbaustufen in die Lage versetzt, gesteuert von Regeln oder von künstlicher Intelligenz, menschliche Interaktion mit Anwendungssystemen nachzuahmen. Es kann dann den Benutzer bei der ermüdenden und fehlerträchtigen Eingabe und Überprüfung von großen Datenmengen unterstützen.



Feedback

Klaus Sensburg„Ohne automatisierte Tests könnten wir mit der Dynamik und der Veränderungsgeschwindigkeit der IT in unserem Hause nicht Schritt halten. Mit dem viadee Testframework sind wir gut gerüstet für die Zukunft. Neben den Leistungsmerkmalen, dem Bedienkonzept und dem attraktiven Lizenzmodell des viadee Testframeworks hat uns auch die unkomplizierte und schnelle Unterstützung durch die Berater der viadee sehr geholfen.”

Klaus Sensburg
Leiter der Abteilung IT-Koordination bei den RheinLand Versicherungen 


 


Jetzt Blog abonnieren!
zum Blog
Bernd Rinklake

Bernd Rinklake

Bernd Rinklake ist seit 2006 bei der viadee IT-Unternehmensberatung und war dort bereits in verschiedenen Rollen der Entwicklung von Individualsoftware tätig. Heute ist er Projektleiter und Themenverantwortlicher für das viadee Testframework, das aktuell in Richtung Robotic-Process-Automation weiterentwickelt wird.

Bernd Rinklake bei Xing