viadee Blog – News, Trends & Erfahrungsberichte

In unserem Blog finden Sie Fachartikel, Success-Stories, News, Messeberichte und vieles mehr... vor allem aber hoffentlich wertvolle Informationen, die Ihnen in Ihrem konkreten Projekt und in Ihrem Business weiterhelfen. Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder lassen Sie einen Kommentar unter einem Blogbeitrag da.

Prozessautomatisierung bei der Provinzial - 4. Treffen der Camunda User Group Rheinland

Mittwoch, 27.2.2019

Am Donnerstag, den 7. Februar 2019, fand die Camunda User Group Rheinland nun schon zum vierten Mal statt. Diesmal traf man sich allerdings nicht wie bisher in der Geschäftsstelle der viadee in Köln, sondern in den Räumlichkeiten der Provinzial in Düsseldorf. Neben vielen Wiederholungstätern gab es auch wieder einige neue Gesichter.

Nach einem kurzen Stand-up zum gegenseitigen Kennenlernen berichteten Timo Grütter, Philipp Dietz und Sophia Te Strote von der Provinzial Rheinland über ihre Erfahrungen der letzten zwei Jahre mit der Einführung von Camunda. Dabei ging es zunächst darum, wie die technische Architektur der Prozessanwendungen konzipiert und umgesetzt wurde. Zentrale Infrastrukturkomponente für den Betrieb der Prozessanwendungen in der Cloud ist dabei eine OpenShift-Plattform. Schwierigkeiten machte vor allem eine angestrebte Transaktionalität über Systemgrenzen hinweg sowie die Verwendung eines älteren Datenbankmanagementsystems. Neben technischen Details gestatteten die Kollegen der Provinzial den Teilnehmern auch einen Einblick in einige automatisierte Prozesse aus dem Umfeld der Schadensregulierung. Eine kleine Besonderheit stellte der selbst geschriebene Konstantengenerator dar, der Konstanten für Prozessvariablen zur Wiederverwendung im Java-Code generiert.

4. Treffen der Camunda User Group Rheinland bei der Provinzial

Nach den Vorträgen gab es erstmal Zeit für Fragen, Small-Talk und Snacks - letztere wurden freundlicherweise von der Provinzial Rheinland zur Verfügung gestellt. Im zweiten Teil der Veranstaltung fand wieder das altbewährte Format "Open Space" statt, in dem die Teilnehmer zunächst Themen sammeln, diese in Cluster einordnen und anschließend einige davon in kleinen Gruppen diskutieren. Diesmal gab es drei thematisch sehr unterschiedliche Gruppen. In der ersten Gruppe wurde über Agilität in Projekten zur Prozessautomatisierung und die Zusammenarbeit zwischen Fachseite und IT gesprochen. Die zweite Gruppe tauschte sich zu Architektur-Fragen aus: Welche Möglichkeiten gibt es eine externe User Task List anzubinden? Wie führt man minimal-invasiv eine Process Engine in ein Unternehmen mit choreographierten Microservices ein? In der dritten Gruppe ging es darum, wie man Prozesse schneidet, wie man sie sinnvoll wiederverwenden kann und welcher Service-Schnitt sinnvoll ist.

Das klingt alles ganz spannend? Teilnehmen kann jeder! Mit einer Registrierung auf meetup.com kann man der Camunda User Group Rheinland beitreten und bekommt so immer mit, wann das nächste Treffen stattfindet. Köln und Düsseldorf sind zu weit weg? Es gibt auch die Camunda User Group Ruhrgebiet, die bisher immer in Dortmund stattfand. Kommt doch mal vorbei!


zurück zur Blogübersicht

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Keinen Beitrag verpassen – viadee Blog abonnieren

Jetzt Blog abonnieren!

Kommentare

Gero Zimmer

Gero Zimmer

Gero Zimmer ist Spezialist für BPM und Prozessautomatisierung. In Projekten begleitet er Kunden bei der Integration von Prozesssteuerungsplattformen in heterogenen Anwendungslandschaften sowie der agilen Entwicklung von Prozessanwendungen.

Gero Zimmer bei Xing  Gero Zimmer auf Twitter