Unsere Lösungen,
ob Start-Up oder etabliertes Unternehmen

Agile Methoden

Business-Intelligence

Business Process Management

Clean Code

Cloud

IT-Sicherheit

Java

Künstliche Intelligenz

Legacy IT

Mobile- und Weblösungen

Robotic Process Automation

Testautomatisierung

viadee Blog

In unserem Blog finden Sie Fachartikel, Success-Stories, News, Messeberichte und vieles mehr... vor allem aber hoffentlich wertvolle Informationen, die Ihnen in Ihrem konkreten Projekt und in Ihrem Business weiterhelfen. Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Bitte benutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter den Blogbeiträgen.

Testautomatisierung in der Energiebranche – rEVUlution setzt auf mateo

Mittwoch, 26.8.2020

Als Enabler für Energieversorger und Stadtwerke ist die rEVUlution Digital Services Vorreiter für digitale Prozesse in der Energiebranche. So auch im Bereich Testautomatisierung. Um schnell, agil und effektiv handeln zu können, spielen automatisierte Test- und Betriebsabläufe eine zentrale Rolle. Mit mateo, dem Testautomatisierungs-Werkzeug der viadee, hat die rEVUlution ein Tool gefunden, das fachlich und technisch allen Anforderungen gerecht wird und im Unternehmen mittlerweile fest verankert ist.

mateo im Einsatz bei rEVUlution

Innovationswerkstatt im energiemarkt

Die 2019 gegründete rEVUlution Digital Services mit Sitz in Essen ist eine Ausgründung aus der innogy SE mit einem starken Fokus auf digitalen Prozessen, um den Energiemarkt von morgen mit Vertriebs-, Prozess- und IT-Know-how aktiv mitzugestalten. Der komplett nach agilen Methoden aufgestellte Dienstleister für Energielieferanten gilt als Innovationswerkstatt, um bei steigenden Anforderungen des Marktes mit frischen Ideen und neuen Strategien „dran zu bleiben“. Bei steigenden Anforderungen der Kunden in Bezug auf Komplexität und Geschwindigkeit wird es für viele Energielieferanten immer schwieriger, mit ihren Systemen, Prozessen und Mitarbeiter-Kompetenzen am Markt zu bestehen. Kürzere Innovations- und Entscheidungszyklen erhöhen zusätzlich den Handlungsdruck. Neue Arbeitsmodelle und Geschäftsideen können und werden so in der rEVUlution Digital Services unter realen Bedingungen verprobt und evaluiert, um positive Lessons Learned für die Energielieferanten zu generieren.

Das Produktportfolio richtet sich im ersten Schritt an Strom- und Gasversorger mit Privat- und Gewerbekunden. Mit dem Anspruch, ein „Enabler für Energieversorger und Stadtwerke“ zu sein, bietet die rEVUlution ein modular aufgebautes Leistungsportfolio an. Als Prozess- und Systemintegratorin setzt sie zusätzlich auf Systemstandards bzw. stellt diese bereit. Das Capability Modell umfasst Standardleistungen sowie modulare Zusatzleistungen rund um die digitale Customer Journey. Letztere wird bei rEVUlution in 5 Phasen unterteilt: I join, I pay, I use, I move und I leave. Für die rEVUlution ist es dabei wichtig, bei der Optimierung die digitalen Prozesse ganzheitlich zu denken: aus Vertriebs-, Prozess- und kaufmännischer Sicht. Neben Selfservice-Funktionen für Kunden werden auch nicht-digitale Kundenbetreuungskanäle angebunden.

Bei der rEVUlution werden verschiedene Softwaremodule zur Bearbeitung von Geschäftsvorfällen eingesetzt. Die Anwendungslandschaft ist wenig historisch gewachsen, es werden unterschiedliche Technologien eingesetzt: Das Kunden-Frontend, die sogenannte Akquisestrecke, ist eine moderne, responsive Webseite. Das Backend stellt eine optisch ansprechende Anwendung mit vielen Backend-Schnittstellen, z. B. zu Netzbetreibern, dar. Zur Sicherstellung der Softwarequalität wird diese in verschiedenen Stufen ausgiebig getestet. Verantwortlich dafür ist die agile interne Qualitätssicherung. Hier werden fachliche Vorgaben an die Anwendungen erstellt, die nach der Umsetzung an dieser Stelle auch überprüft werden. Die Mitarbeiter hier schlagen also die Brücke zwischen den Fachabteilungen und der prozessorientierten IT.

Herausforderung Testautomatisierung

Sehr schnell entschied die rEVUlution, manuelle Tests durch effizientere und vor allem wertschöpfende Strategien zu ersetzen, da durch die enge Releasetaktung wiederholt für die kritischen Prozesse die gleichen Tests durchzuführen sind. Nicht zuletzt durch die zunehmende Digitalisierung und Agilisierung der Prozesse wäre eine manuelle Teststrategie der falsche bzw. ineffektivere Strategieansatz. Automatisierte Testfälle und Betriebsabläufe spielen für die rEVUlution daher eine zentrale Rolle. Nur so kann bei einer i. d. R. anwachsenden Zahl wiederholt durchgeführter Regressionstestfälle – in der Regel mehrfach pro Sprint/Release – eine konstante Testqualität sichergestellt werden, ohne dabei in eine Ressourcenfalle zu tappen. Um die Mitarbeiter in der Qualitätssicherung in die Lage zu versetzen, automatisierte Testfälle zu erstellen, umzusetzen und auszuführen, wurde ein Werkzeug gesucht, das alle Bedürfnisse der genannten Parteien erfüllt. Die Anforderungen an das Werkzeug sind vielfältig: Der technischen Vielfalt muss Rechnung getragen werden. Zusätzlich muss es auf einem dedizierten Server automatisiert Tests durchführen können, die von verschiedenen Testern remote auf ihren Entwicklungsmaschinen vorbereitet und nach Funktionsprüfung überspielt werden.

Auch zukünftig, im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung der rEVUlution und insbesondere der Muttergesellschaft innogy SE, sollen Prozesse stärker automatisiert getestet werden. Dabei spielen insbesondere mobile Technologien wie iOS, Android, HTML 5 oder Mischformen eine Rolle.

Die Testfallerstellung muss für die Mitarbeiter komfortabel möglich und von der darunterliegenden Technologie weitgehend abstrahiert geschehen können. So sollen die Mitarbeiter in die Lage versetzt werden, Testfälle selbstständig zu erstellen, ohne sich intensiv mit den Technologien der Fach-Applikationen auseinandersetzen zu müssen.

Weiterhin soll das Werkzeug nicht nur einzelne Applikationen testen können, sondern alle Anwendungen entlang eines Geschäftsprozesses ganzheitlich in den Test miteinbeziehen. Nur so kann eine angemessene Ende-zu-Ende-Qualität von kompletten Abläufen erreicht werden.

Als Kür sollen abschließend Anforderungen verschiedener Abteilungen zur Automatisierung von Betriebsprozessen erprobt werden, die sogenannte Robotic Process Automation (RPA): Die Lösung soll einfach zu installieren und zu warten sein und kurzfristig für die Automatisierung von repetitiven Betriebsprozessen geeignet sein. So existieren z. B. Auszahlungsprozesse über digitale Medien, wie beispielsweise Paypal, die im Monatsturnus immer wieder identisch manuell ausgeführt werden und viel Zeit bei den betroffenen Mitarbeitern in Anspruch nehmen.

mateo ist die Lösung

Nach intensiven Prüfungen hat sich die rEVUlution für mateo, das Testautomatisierungs-Tool der viadee, entschieden. Im Rahmen eines Proof of Concept wurde mateo dabei von verschiedenen Anwendern der rEVUlution auf Herz und Nieren geprüft.

Nicole Pangsy

„Mit der Entscheidung, durch ein spezialisiertes Tool automatisiert und kontinuierlich Softwareentwicklungen testen zu können, sind wir in unserem agilen Ansatz von der viadee optimal unterstützt worden.“

Nicole Pangsy – Product Owner Team Integration “Best Binaries” 

mateo basiert auf einer Reihe von Werkzeugen, das jedes für sich einen speziellen Anwendungsfall im Rahmen des automatisierten Testens abdeckt. So stecken unter der Haube von mateo viele kleine Helfer für das Testen von Weboberflächen, mobilen Anwendungen, aber auch nativen Windows-Oberflächen, Datenbanken oder Web-Services.

Der Benutzer merkt von den unterschiedlichen Merkmalen und Bedienphilosophien der zu testenden Applikationen nichts. Ihm wird eine komfortable Benutzeroberfläche im Browser angeboten, über die er mateo bedienen und konfigurieren kann. Die Testfallerstellung selbst erfolgt in Excel, das im Unternehmen vorhanden ist und den Testfallerstellern einen hohen Bedienkomfort bietet. Die Excel-Dateien werden anschließend wie Sourcecode im GitHub verwaltet und von den Mitarbeitern nach Absprache mit dem für Testautomatisierung verantwortlichen Thommy Nitz auf dem Testautomatisierungsserver abgelegt. Dort kommen alle Tests i. d. R. einmal täglich automatisch zur Ausführung. Bei der Ausführung werden individuelle Reports mit unterschiedlichem Detailgrad erstellt, sodass eine Auswertung für Testautomatisierer, Entwickler, das Management oder Zulieferer schnell erfolgen kann. Das Konzept der viadee hat die rEVUlution überzeugt und wird auf diese Weise seit Mitte 2019 erfolgreich für den Lebenszyklus von „I Join“ über „I Use“ und „I Pay“ bis hin zu „I Leave“ umgesetzt. Der Kunde wird prozessual von Lieferbeginn bis Lieferende begleitet.

„Die enge Zusammenarbeit (Pair Programming) zwischen versiertem fachlichen und technischen Part – nämlich der der rEVUlution und der viadee – hat sich in puncto Qualität und Quantität bestens bewährt. Durch die gemeinsame Strategie „vom Groben ins Feine“ wurde mittlerweile ein hoher Grad an Testbreite und Testtiefe erreicht.“

Thommy Nitz – Verantwortlicher Testarchitekt

Thommy Nitz

Die viadee begleitet die rEVUlution durch Schulungen und leistet Hilfestellung bei komplexen Fragestellungen. Mittlerweile sind die Mitarbeiter der rEVUlution zu echten mateo-Experten geworden und haben eine schlagkräftige Crew, integriert in das technische Integrationsteam, aufgestellt. Im gleichen Maße wie die Routine im Umgang mit mateo steigt, nimmt auch die Begeisterung der User über die Leistungsfähigkeit und den Bedienkomfort von mateo zu. Insbesondere das Erschließen neuer Anwendungsfelder, um weitere Mitarbeiter von lästigen Test- oder Betriebsarbeiten zu entlasten, kam gut an.

RPA und Cloud weisen die Richtung

Neben dem von der rEVUlution eingesetzten mateo core bietet die viadee mit mateo web seit kurzer Zeit auch ein Tool speziell für den Test von Weboberflächen, das nicht installiert werden muss, sondern in der Cloud betrieben wird. Auch in das weite Feld der RPA wird weiter investiert. mateo rpa, das dritte Mitglied der mateo-Familie, wird im nächsten Schritt in die Lage versetzt, gesteuert von Regeln und künstlicher Intelligenz, menschliche Interaktion mit Anwendungssystemen nachzuahmen. Es kann dann den Benutzer bei der ermüdenden und fehleranfälligen Eingabe und Überprüfung von großen Datenmengen unterstützen.

Die rEVUlution konzentriert sich auf das Vertiefen der Automatisierung in weiteren Varianten und tiefergehenden Prüfschritten. Neben den regressiven Prozesstests wird das Tool auch zur maschinellen Erzeugung von Massentestdaten für punktuelle Komponenten und Funktionstests (= Testdatengenerator) sowie für konkrete Testanforderungen der weiteren rEVUlution Teams verwendet.


Sie möchten mehr über mateo erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich mateo ganz unverbindlich von uns zeigen!Jetzt Informationen  anfordern!


Jetzt Blog abonnieren!
zum Blog
Dirk Langheim

Dirk Langheim

Dirk Langheim ist Senior-Berater bei der viadee IT-Unternehmensberatung mit dem Themenschwerpunkt Prozess- und Softwarequalität, zuständig für das im Aufbau befindliche Testcenter Köln, überzeugter TMap® Praktizierer und seit über 20 Jahren in verschiedenen Rollen in der IT unterwegs.