Unsere Lösungen,
ob Start-Up oder etabliertes Unternehmen

Business Process Management

Java

Testautomatisierung

Agile Methoden

Mobile- und Weblösungen

Business-Intelligence

vivir

IT-Sicherheit

Künstliche Intelligenz

Clean Code

Robotic Process Automation

Cloud

viadee Themen

In unserem Blog finden Sie Fachartikel, Success-Stories, News, Messeberichte und vieles mehr... vor allem aber hoffentlich wertvolle Informationen, die Ihnen in Ihrem konkreten Projekt und in Ihrem Business weiterhelfen. Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Bitte benutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter den Blogbeiträgen.

Quality Culture Day auf der JAX 2019 - Ein Nachbericht

08.05.19 09:38

Welche Methoden helfen dabei, qualitativ hochwertige Software zu erstellen? Was zeichnet Teams aus, die solche Software erstellen? Sind es Prozesse, Werkzeuge, Methoden und Vorgehensweisen, die entscheidend für die Softwarequalität sind, oder sind vielmehr das richtige Mindset und die dazugehörige Organisationskultur die wichtigsten Faktoren? Diesen Fragen widmeten sich die Speaker.innen auf dem von der viadee gesponsorten #QualityCulture-Day bei der JAX 2019 in Mainz.

Quality Culture Day auf der JAX
Kultur und Qualität sind sicherlich zwei der am meistens genutzten, gleichzeitig aber am meisten diskutierten Begriffe in (IT-)Unternehmen. Qualität ist mehr als “Code, der funktioniert”. Sie bildet die Basis für erfolgreiche Produkte und Unternehmen und ist Voraussetzung für Sicherheit und Stabilität. Kultur ist mehr als Richtlinien und ein Code of Conduct. Als gemeinsames Verständnis davon, wie man im eigenen Unternehmen (zusammen)arbeiten möchte und bereits zusammengearbeitet hat, bildet sie die Basis für alltägliche Interaktionen sowie strategische Entscheidungen und ist entscheidend für Selbstverständnis, Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter.innen.

In diesem Spannungsfeld bewegten sich die Speaker.innen des Quality Culture Day auf der diesjährigen JAX in Mainz.

zusammen lernen? zusammen liefern? mob programming.

Thomas Much, der spontan für den leider erkrankten Tobias Ranft einsprang, eröffnete den Tag mit seiner Session zum "Mob Programming". Auch wenn das Prinzip "alle schreiben gemeinsam Code" auf den ersten Blick vielleicht "irre" klingen mag, wie Thomas es formulierte, ist dieser recht neue Ansatz eine spannende Option, um Wissen im Team von Anfang an zu verteilen oder bestenfalls gleich gemeinsam mit allen aufzubauen und so Kopfmonopole und die Notwendigkeit von Superheld.innen im Team zu vermeiden.

"Das Team muss den Lösungsweg verstehen, nicht nur das Ergebnis",

fasste Thomas es treffend zusammen. Wir haben Lust auf mehr bekommen und werden das Mob Programming in naher Zukunft ausprobieren.

kultur? Wandel? Spielerisch begleiten erfolgreich gestalten.

Im Anschluss zeigten Claudia Simsek-Graf und Björn Meschede, welche Herausforderung  ein Kulturwandel für Teams und Unternehmen bedeutet, und wie man diesen spielerisch begleiten und zum Erfolg machen kann. Richtig eingesetzt, können Agile/Serious Games

  • Impulse setzen  Menschen motivieren
  • Erfahrungen machen  Lerneffekte erzielen/verstärken
  • Gestaltungsspielräume schaffen  Kreativität freisetzen

Dabei blieb es nicht bei Erfahrungsberichten, sondern wurde interaktiv, es flogen nicht nur Bälle als wortwörtlicher "Ballast" durch den Raum, das Publikum erfuhr bei "Silent Post" auch etwas über kontextbezogene Sprache und erarbeitete (fast) 1000 Uses für Büro- und Wäscheklammern.

Softwarequalität im Aquarium die Fishbowl-Diskussion

Da auch Frank Sons seine Session kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste, organisierten wir zusammen mit dem JAX-Orgateam am Nachmittag spontan eine Fishbowl-Diskussion zum Thema "Pragmatische Wege zu besserer Codequalität". Alle Speaker.innen des Quality Culture Days waren großartiger Weise bereit, sich als initiale Teilnehmer in die "Bowl" zu setzen und zu diskutieren, wie sie Qualitätsbewusstsein in Teams verankern, wie man Qualität messen kann und auf welchen Wegen man im jeweiligen Kontext zu einer besseren Codequalität gelangt. So entstand unter reger Beteiligung des Publikums eine intensive Diskussion mit vielen unterschiedlichen Perspektiven und vielen gemeinsamen Erkenntnissen.

Nochmal unser Dank an alle, die das durch ihre spontane Beteiligung möglich gemacht und auch dem anfänglichen Stromausfall getrotzt haben! 

Technisch Exzellent? agil? Gerne beides.

Der Frage, wie man technische Exzellenz auch in einem agilen Umfeld etablieren und bewahren kann, widmete sich im Anschluss Mike Wiesner in seiner Session. Auf Basis seiner Erfahrung als Architekt und Trainer zeigte er auf, dass man auch unter der Prämisse, konstant Features/Business Value zu liefern, qualitativ gute Ergebnisse abliefern kann. Ausgehend von den Prinzipien des Agilen Manifests und bekannten Ansätzen wie Extreme Programming und Clean Code Development spannte er in seinem unglaublich kompakten Vortrag den großen Bogen vom Designsprint bis hin zu Continuous Delivery und DevOps und konstatierte schließlich.

"Qualität bekomme ich nur, wenn ich ein Qualitätsbewusstsein im ganzen Team verankert habe."

Dem schließen wir uns nur zu gerne an.

gute softwarequalität? mit sicherheit.

Zum Abschluss des Tages legte Christian Schneider den Fokus sehr eindrücklich auf das Thema Sicherheit, indem er die sieben Securitysünden agiler Projekte aufzählte und deren mögliche Folgen erläuterte. Obwohl es unbestritten ein Querschnittsthema ist, wurde Sicherheit lange Zeit externalisiert sei es in Tools, vermeintlich sicheren Quarantänezonen oder spezialisierten Teams. Dabei muss Sicherheit als elementare Querschnittsfunktion von allen Entwickler.innen und Teams bedacht werden. 

"Das alte Perimeter-Denken reicht nicht mehr aus",

brachte Christian es treffend auf den Punkt und zeigte zugleich, wie man mit Tools unter anderem aus den OWASP-Toolsets und Methoden wie Evil User Stories Teams für die aktuellen Security-Anforderungen fit machen kann.

fazit

Was nehmen wir vom Quality Culture Day mit? Viele interessante Diskussionen und Perspektiven auf die Themen Qualität und (Organisations-)Kultur, spannende neue Methoden und Ansätze, die wir definitiv austesten werden, sowie die Gewissheit, mit unseren Fragen und Ansätzen zu diesem Themenkomplex nicht alleine zu sein. Wir bleiben dran.


Jetzt Blog abonnieren!
zum Blog
Björn Meschede

Björn Meschede

Björn Meschede ist Senior Berater und seit 2008 bei der viadee IT-Unternehmensberatung. Gestartet als Software Engineer mit technischem Schwerpunkt ist er heute vornehmlich als Business Analyst und Projektleiter im Einsatz. Darüber hinaus ist er einer der Themenverantwortlichen für den Bereich Clean Code Development bei der viadee.

Björn Meschede bei Xing