mateo 3.8 Release: Browser-Editor, Tutorial-Video-Generator und vieles mehr

Donnerstag, 14.4.2022

New Release: mit mateo 3.8. Skript-Dateien im Browser editieren

Kennen Sie das? Die Maschine, auf der getestet werden soll, ist nicht ohne weiteres über den Datei-Explorer zugreifbar. Dennoch sollen "mal eben" Skript-Dateien auf ihr geändert werden? Mit mateo 3.8 ist dies kein Problem mehr. Web-basierte Dateiänderungen werden zum Kinderspiel. Außerdem generiert mateo 3.8 Tutorial-Videos selbstständig. Dies sind nur zwei der Neuerungen.

Skript-Dateien aus dem Browser editieren

Ab sofort können mateoScript-Dateien, aber auch beliebige andere Text-Dateien, die für mateo zugänglich sind, direkt aus der Weboberfläche heraus bearbeitet werden. Syntax-Highlighting inklusive.

mateo380-editor-animated

Auch der als Key-Value-Zwischenspeicher genutzte mateo-Storage verlangt keinen direkten Dateizugriff mehr, um eingesehen oder manuell bearbeitet werden zu können. Auch er lässt sich nunmehr bequem über die Web-Oberfläche erreichen.

Nie wieder veraltete Tutorial-Videos

Tutorial-Videos sind ein beliebtes Mittel, Nutzer in die Bedienung einer Anwendung einzuweisen. Wird eine Anwendung jedoch weiterentwickelt, verändert sie auch ihr Gesicht. In mühsamer, perfektionistischer Kleinstarbeit erstellte Tutorial-Videos werden schnell wieder obsolet. Auch von diesem Schmerz befreit Sie mateo 3.8. Dank der neuen Tutorial-Generator-Funktion lassen sich Tutorial-Videos automatisiert nach Skript aufzeichnen. Ändert sich die Anwendung, braucht lediglich das mateo-Automations-Skript angepasst zu werden. Die Ausführung und Aufzeichnung übernimmt mateo.

Viele Neuerungen in der Weboberfläche

Auch an der Weboberfläche hat sich wieder einiges getan. Laufende Skripte sind im Navigationsbereich direkt sichtbar. Ist ein Skript-Lauf abgeschlossen, wird das Ergebnis direkt angezeigt und der Bericht ist mit nur einem Mausklick abrufbar.

Außerdem lassen sich Reports jetzt noch besser filtern, die Abbruch-Buttons wurden prominenter platziert und die gleichzeitige Verwendung mehrerer Skript-Wurzelverzeichnisse wurde ermöglicht.

mateo380-script-run-report-animated

mateo 3.8 bietet noch vieles mehr

Durch ein Update von Selenium 3 auf Selenium 4 wurde sichergestellt, dass mateo weiterhin mit allen unterstützten Webbrowsern reibungslos zusammenarbeitet.

Die Visual-Studio-Code-Erweiterung für mateoScript unterstützt jetzt auch HTTPS und verschafft mit einer Outline einen besseren Überblick über die Struktur der Skript-Dateien.

Für eine vollständige Übersicht der Neuerungen lohnt sich wie immer ein Blick in das Changelog. Viel Spaß beim Ausprobieren und Automatisieren!

Sind Sie an einer Vorführung von mateo interessiert? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Jetzt Informationen  anfordern!

 


Changelog

# 3.8.1 (08.04.2022)

  • Security Patch (Spring4Shell): Updated to Spring Boot 2.6.6
  • By default, log files (mateo.log/mateo_warn.log) are now encoded in UTF-8 instead of ANSI
  • New scripts (.xlsm/.mateo/.mrepo) can be created without default content now
  • Encoding of filenames in zipped version fixed to UTF-8. This ensures filenames with special characters will be displayed correctly (concerns German language documentation in particular)
  • Command documentation now includes data types and expected values for all command parameters
  • License documentation: fixed columns
  • mateo VSCode extension/Support HTTPS Basic Authentication: Added support for self-signed certificates ("rejectUnauthorized" configuration must be disabled manually to allow for use with self-signed certificates)

 

# 3.8.0 (18.03.2022)

  • Web Driver:
    • Updated from Selenium 3.141.59 to Selenium 4.1.2
    • Added command 'setCookieWeb'
    • By default, running web drivers will be stopped every time mateo is shut down or started up. This can be adjusted through parameters 'stopRunningWebDriversAtApplicationStart"/"stopRunningWebDriversAtApplicationShutdown' in environment.properties. All running web drivers can also be stopped manually on the frontend's 'resources' page.
    • As an extension to the existing configuration option 'useLocalWebDriver', more configuration options have been added to set individual WebDrivers as local while leaving others as remote (useLocalWebDriverEdge, useLocalWebDriverChrome, useLocalWebDriverInternetExplorer, useLocalWebDriverFirefox)

  • AutoIt Driver
    • If an AutoIt command in TCP mode fails due to a connection fault (SocketException), up to 3 reattempts will be made. The number of reattempts can be customized using configuration parameter 'autoItTcpCommandMaxReruns' in 'environment.properties'.

  • Added video recording and subtitle rendering functionality
    • Existing screen recording commands have been improved
    • Added rendering: text, fullscreen images and watermarks can be rendered while scripts are running
    • In combination, screen recording commands and rendering functions enable the automated creation of tutorial videos (see example script in folder 'Tutorials')

  • Frontend: Added web-based file editor
    • Integrated in script explorer and repository pages
    • Syntax-highlighting for mateoScript and several other languages (e.g. markdown, groovy, powershell, sql, json)
    • Syntax is automatically chosen based on the file suffix and can also be changed manually
    • Basic text editor features (word wrap option, line numbers)
    • Professional text editor features (commenting and indenting of multiple lines at once, highlighting and auto-closing of matching brackets+quotes, multi-cursors, and more)
    • Simple autocompletion, based on the current file content
    • Confirm-on-exit if there are unsaved changes
      Implemented as a dialog not as a separate page anymore

  • Frontend
    • Multiple root directories: Multiple absolute paths, separated by semicolons can be passed through configuration parameter 'scriptDirectory' and files will be displayed correctly in frontend
    • Absolute path of each file is displayed on mouseover over file icon in script explorer view
    • Filter menu for reports added
    • Dropdown menus in navigation bar open on mouseover
    • The alert which is shown at the top of the page while scripts are running now contains script name and a script run abort button
    • Additional alert is shown at the top of the page when a script run has finished. The alert shows the result and contains a link to the report page.
    • An alert is displayed if at least one of the scripts that has been launched could not be run due to parsing errors
    • Parsing errors found after script launch are displayed in a clearly-structured table, accessible through the script runs panel
    • Global script run abort button has been added to script explorer
    • Fixed hierarchical structure in reports with nested loops, references and error backups
    • Storage file can be viewed and edited directly from frontend through the new page 'storage'
    • Report page: added filter menu to filter reports by all categories

  • VSCode-Extension for mateoScript
    • Added tooltips for structural elements (e.g. step, case, for)
    • Added outline function for mateoScript files
    • Added abort script runs button
    • Added support for HTTPS and Basic Authentication
    • Added adjustable snippet language through configuration 'mateo.snippetLanguage'
    • Added code snippets to auto-insert documentation comments ('doc-full-step' and 'doc-parameter-only')
      Added colors to VSCode log

  • Documentation has been restructured and augmented
  • Saving command results under storage key 'LAST_COMMAND_RESULT' can be switched off through parameter 'writeLastCommandResultToStorage' in execution.properties
  • Command stacks will be saved in storage under storage key 'COMMAND_STACK' for commands with result levels WARNING,NORUN,FAILED,ABORT,TIMEOUT. This can be adjusted through parameter 'writeCommandStackToStorageForResultLevels' in execution.properties
  • Allow configuring via environment properties whether to use an in-memory or an in-file storage.
  • Updated Groovy to from version 2.5 to version 3.0.9 (affects command 'evaluate')
  • Updated Appium to from version 7.6.0 to version 8.0.0 (affects mobile driver)

  •  

 

Von der Test- zur Prozessautomatisierung

Das ehemalige viadee Testframework (vTF) hat sich weiterentwickelt. Um dem Leistungsumfang des gewachsenen Produktportfolios gerecht zu werden, erscheint es unter neuem Namen. Erfahren Sie mehr über Testautomatisierung und das Testen von Weboberflächen mit mateo core und robotergesteuerte Prozessautomatisierung mit mateo rpa.


zurück zur Blogübersicht

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Keinen Beitrag verpassen – viadee Blog abonnieren

Jetzt Blog abonnieren!

Kommentare

Martin Kubicki

Martin Kubicki

Martin Kubicki ist seit 2018 Berater bei der viadee. Er ist Lead Developer der Testautomatisierungs- und RPA-Suite mateo. Neben der agilen Softwareentwicklung mit den Schwerpunkten Java und Vue.js fallen die Anforderungsanalyse und die technische Unterstützung bei der Testautomatisierung im Kundenkontext in seinen Aufgabenbereich.