Unsere Lösungen,
ob Start-Up oder etabliertes Unternehmen

Business Process Management

Java

Testautomatisierung

Agile Methoden

Mobile- und Weblösungen

Business-Intelligence

vivir

IT-Sicherheit

Künstliche Intelligenz

viadee Themen

In unserem Blog finden Sie Fachartikel, Success-Stories, News, Messeberichte und vieles mehr... vor allem aber hoffentlich wertvolle Informationen, die Ihnen in Ihrem konkreten Projekt und in Ihrem Business weiterhelfen. Bei Fragen und Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Bitte benutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter den Blogbeiträgen.

Marktanalyse mit dem viadee Testframework am Beispiel von Magic: The Gathering (MTG)

08.11.18 11:48

Die voranschreitende Digitalisierung stellt immer mehr Daten und Prozesse in Form von Bits und Bytes zur Verfügung. Dies ist Voraussetzung für erfolgreiche und vielfältige Ansätze in der Automatisierung von Prozessen. Das viadee Testframework (vTF) ist in der Lage, neben einem klassischen Einsatz in der Testautomatisierung oder der Automatisation von regelbasierten Geschäftsprozessen (RPA) auch ganz andere Aufgaben zu übernehmen.

Marktanalyse mit dem viadee Testframework  - Symbolbild mit Spielkarten
Am Anfang steht das Problem

Das bei Wizards of the Coast erscheinende Fantasy Sammelkartenspiel „Magic: The Gathering“ – das erste seiner Art – gibt es bereits seit über 25 Jahren. Die Spielergemeinde ist mittlerweile auf ca. 20 Millionen Spieler weltweit gewachsen. Wie in Sammelkartenspielen üblich, spielt jeder Spieler mit einem aus seinen eigenen Karten zusammengestellten Deck. Das Deck repräsentiert das Wissen und die Strategie des Spielers und gibt Auskunft darüber, welche Aktionen er gegen seine Gegner einsetzen kann. Die strategische Tiefe des Spiels, von der Auswahl der Karten für das eigene Deck, bis zur Ressourcenverwaltung im Spiel sowie den mannigfaltigen Interaktionsmöglichkeiten der mittlerweile weit über 15.000 Karten, machen den besonderen Reiz des Spiels aus - ähnlich wie beim Schach. Wie bei vielen modernen e-Sportarten, existiert auch in Magic: The Gathering (MTG) eine professionelle Szene, die neben der Möglichkeit, „Magic“ unter Freunden zu spielen (casual play), auch die Teilnahme an Turnieren ermöglicht. Die Turniere reichen dabei von weniger ernsthaften Friday Night Magics (in eher kleinerer Runde in Lokalen) bis hin zu organisierten Weltmeisterschaften, bei denen hohe Geldbeträge gewonnen werden können.
prozentuale-uebersichtBei offiziellen Turnieren wird zwischen so genannten Formaten unterschieden. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Arten, die Karten seines Decks zusammenzustellen. Turnierergebnisse werden auf der ganzen Welt nahezu flächendeckend von Organisatoren pro Format erfasst und liegen bei der Online Variante des Spiels „Magic: The Gathering Online“ (MTGO) sogar von Anfang an digital vor. Viele Internetseiten aggregieren große Teile dieser Turnierergebnisse und sind damit in der Lage das strategische Ökosystem (sog. Metagame) bzw. die Balance verschiedenster erfolgreicher aber konkurrierender Decks auf Turnieren darzustellen und Trends aufzuzeigen. Jede Strategie besitzt dabei einen griffigen Namen, der in der Turnierszene als Sammelbegriff für immer ähnliche 60 Karten Decks dient wie z.B. Burn oder Death & Taxes.

Bei der Turniervorbereitung stellt sich ein Turnierspieler immer die gleiche Frage: Wie kann ich mich mit meinem Deck optimal auf das nächste Turnier vorbereiten oder spezieller formuliert: wie kann ich meine Strategie im Metagame aufwerten? Hierzu sind besagte Statistiken immens wichtig, weil man sein Deck gegen die beliebtesten Strategien rüsten kann, indem man sein Deck „tuned“. Das bedeutet, seine Strategie durch Austausch geeigneter Karten gegen schwierige oder eher ausgeglichene gegnerische Strategien zu verbessern ohne dabei zu viele bereits positive Aspekte seiner eigenen Strategie zu verlieren.

Änderung im Metagame zu beobachten, Trends abzuschätzen und entsprechende Gegenmaßnahmen an seinem Deck zu treffen ist eine sehr zeitaufwändige Aufgabe. Teile dieser Aufgabe - insbesondere Beobachtung und Abgleich über mehrere Internetquellen sind stark regelbasiert und können prinzipiell von einem Roboter oder einem Softwareprogramm übernommen werden. Daher beschloss ich, dieses Problem mit dem viadee Testframework (vTF) anzugehen.

Problem erkannt, Problem gebannt

Code-Beispiel
Das vTF bietet vielfältige Möglichkeiten, Testfälle bzw. in diesem Fall Anwenderschritte zu automatisieren. Der Trick ist, dass das vTF darüber hinaus viele weitere Mechanismen mitbringt, gleichartige Schritte mit unterschiedlicher Parametrisierung zu wiederholen, Zwischenergebnisse über Testausführungen hinweg zu persistieren und Arrays von Eingabe- und Ausgabeparametern dynamisch zu halten. So kann eine Analyse zu verschiedenen Decks in weniger als zehn Zeilen in einer Excel Datei dargestellt werden, wobei die Anzahl der Strategien frei in eine Testdatendatei skaliert. Letztendlich liefert ein solch einfaches Testskript bei Ausführung jede Änderung im Metagame zurück, auf dessen Basis dann Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können. Das alleine verschafft einem mehr Zeit, die man in Maßnahmen, anstatt in das Sammeln und die Interpretation von Zahlen, investieren kann.

Ein Automatisierungstool für alle Fälle

Abstrahiert man dieses eher spielerische Beispiel aus dem privaten Bereich, stellt es nichts anderes als eine Marktrecherche und -analyse auf spezielle Merkmale dar, die man für beliebige Szenarien außerhalb von Sammelkartenspielen einsetzen kann. Zum Beispiel bei einem Preis- oder Wettbewerbervergleich. Letztendlich versucht man auch hier, die spieltheoretische Frage zu beantworten, wie gut die eigene Strategie am Markt dasteht, um daraus geeignete Maßnahmen für eine bessere Positionierung abzuleiten. Dabei zeigt sich, wie flexibel das vTF einsetzbar ist und wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten von automatisierten digitalen Prozessen (RPA) sind. Zusätzlich überzeugt das vTF auch dadurch, wie einfach solche Automaten mit den richtigen Tools umsetzbar sind – ohne aufwendige Crawler, Datenanalyse-Tools oder Datenbanken im Hintergrund. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Schon heute wird das viadee Testframework auch bei unseren Kunden nicht nur für die Automatisierung von Softwaretests eingesetzt. Schon längst ist RPA in aller Munde und dient zur Ablösung von digitalisierbaren Routineprozessen. Im Gesundheitsbereich, wo die systematische Überwachung kritischer Geschäftsprozesse überlebenswichtig ist, dienen mit dem vTF realisierte Agents dazu, diese Prozesse zyklisch abzutesten und einem Leitstandsystem zuzuführen.

Setzen Sie Ihre Vision um!

Jetzt Blog abonnieren!
zum Blog
Dirk Langheim

Dirk Langheim

Dirk Langheim ist Senior-Berater bei der viadee IT-Unternehmensberatung mit dem Themenschwerpunkt Prozess- und Softwarequalität, zuständig für den im Aufbau befindlichen Testcenter Köln, überzeugter TMap® Praktizierer und seit über 20 Jahren in verschiedenen Rollen in der IT unterwegs.