Bleibt alles anders? - ​Agile Leadership in Zeiten hybrider Arbeit

Freitag, 11.3.2022

Sketchworkers-org-Manage-Agile-2021-Agile-Leadership-1000

Sketchnote im Rahmen der Manage Agile 2021 von Simone Feldtange

Die Beraterin Stefanie Schuster beschäftigt sich auf der Online-Konferenz NAVIGATE am 22. März 2022 mit der Frage, wie sich agile, hybride Arbeitsformen langfristig realisieren lassen und welche Herausforderungen dabei von Führungskräften zu meistern sind. Bereits auf der vergangenen Manage Agile nutzen viele Interessierte die Möglichkeit mehr darüber zu erfahren und sich auszutauschen. 

Vor der Corona-Pandemie war es üblich, dass ein Großteil der Beschäftigten in Unternehmen vor Ort gearbeitet hat. Home Office war eher die Ausnahme als die Regel. Durch die Pandemie wurden kurzfristig viele Beschäftigte gebeten, von Zuhause aus zu arbeiten. Zwei Jahre nach dieser Disruption hat sich gezeigt, dass auch die agile Arbeit im Home Office effektiv möglich ist.

Derzeit scheinen sich hybride Modelle durchzusetzen, in denen Teile der Teams vor Ort und andere im Home Office arbeiten. Damit erleben viele Unternehmen die Veränderung von einer kurzfristigen Notlage während der Corona-Pandemie zu einer neuen Normalität. Um das hybride Arbeiten in eine langfristig stabile Arbeitsform zu überführen, sind viele Themenfelder zu berücksichtigen – vor allem aber die Rolle der Führungskräfte. Sie sind ein entscheidender Erfolgsfaktor in dieser grundlegenden Transformation.

Es lässt sich eine Vielzahl an Maßnahmen ausmachen, die im Kontext der hybriden Arbeit angesiedelt sind und auf die Zusammenarbeit von Teams wirken. Neben der Technikausstattung sind hier beispielhaft auch Events und finanzielle Anreize zu nennen. Für die strukturierte Bearbeitung dieser Punkte ist das theoretische Modell "SCARF" von David Rock hilfreich. Die individuellen Bedürfnisse Status (engl. Status), Sicherheit (Certainty), Autonomie (Autonomy), Verbundenheit (Relatedness) und Fairness (Fairness) wirken sich auf die Zusammenarbeit von Teams aus. Mit welchen geeigneten Maßnahmen können nun die Bedürfnisse adressiert werden, um die Zusammenarbeit von Teams zu fördern? Und welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten haben Führungskräfte in diesem Kontext?

Diskutieren Sie mit uns

Auf der Manage Agile im Oktober 2021 hielten Ben Lohrengel und Stefanie Schuster einen Vortrag zu hybridem Arbeiten und konnten angeregt mit dem Publikum über verschiedene Erfahrungen und Perspektiven diskutieren. Haben Sie diesen Vortrag verpasst? Auf der Online-Konferenz NAVIGATE am 22. März 2022 spricht Stefanie Schuster über das Thema und freut sich auf einen interessanten Austausch mit Ihnen.

MEHR ERFAHREN

Der Vortrag bietet Ansätze und Erfahrungen, wie sich agile, hybride Arbeitsformen langfristig realisieren lassen und welche Herausforderungen dabei von Führungskräften zu meistern sind. Die Beraterinnen möchten einen Anstoß geben, die Verantwortlichkeiten und Aufgaben von Führungskräften im agilen Kontext zu hinterfragen und an die neue Arbeitswelt anzupassen.

NAVIGATE IT-KONGRESS 2022 - Masterclasses Organisationsentwicklung

Neben unseren technischen und methodischen Fähigkeiten ist unser Umgang mit Menschen ein wichtiger Aspekt des Arbeitsalltags. Resilienz in Teams zu fördern und zukunftsfähige Organisationen zu gestalten, birgt allerdings Herausforderung. 

Exklusive Masterclasses rund um agile Transformation und Teamkultur bereichern am Montag, den 21. März 2022 das Programm unseres  IT-Kongresses. 

MEHR ERFAHREN


zurück zur Blogübersicht

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Keinen Beitrag verpassen – viadee Blog abonnieren

Jetzt Blog abonnieren!

Kommentare

Stefanie Schuster

Stefanie Schuster

Stefanie Schuster unterstützt unsere Kund:innen als Business Analystin im Projekt- und Prozessmanagement. Dabei interessiert sie sich vor allem für Umsetzungen im agilen Umfeld und für die erfolgreiche Kommunikation und Zusammenarbeit verschiedener Stakeholder.

Stefanie Schuster bei Xing  Stefanie Schuster bei LinkedIn